Tagebuch #2

So, es ist 6 Uhr, jetzt muss ich doch mal so langsam aufstehen *radau mach*

Frauchen ging gleich mit mir runter. Meine neue Freundin Emma habe ich dort wieder getroffen 🙂

Dann gab’s Fressen, irgendein Gemüse-Frucht-Brei *igitt* Da hab ich doch gleich mal die Hälfte stehen lassen…

Zum Mittag gabs dann allerdings wieder Blättermagen *jamm jamm lecker* Ich hab mal wieder einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt, innerhalb von 10 Sekunden war der Napf sauber geleckt 🙂

So, nach dem Fressen waren wir wieder unten. Ales wie immer, doch plötzlich: *wuff wuff* was hör ich da? Bellen! Zwei Nachbarshunde kommen in den Hof, die habe ich vorher noch nie gesehen. Der eine ist mir ganz sympatisch, der ist nicht so groß, doch der zweite, der ist ja mindestens 50 Meter (!!!) hoch! Jetzt hat mein letztes Stündchen geschlafen *quieck* Hm… der macht mir ja gar nichts… Eigentlich ist er ja ganz lieb… Und Herrchen hat auch keine Anzeichen von Angst, also ist es wohl OK. Dann mal los! Wettrennen im Hof 🙂

So, das war aufregend. Jetzt brauch ich erstmal ne Pause… Doch was passiert jetzt denn schon wieder? Hier hat man ja nie seine Ruhe! Ein komisches schwarzes Tier (Staubsauger) mit einem sehr langen Rüssel kommt aus dem Schrank. Es hat auch einen sehr langen Schwanz, den steckt Frauchen in ein Loch in der Wand? Was zur Hölle soll das denn? Und dann beginnt es zu leben, es faucht ohne Pause. Aber Herrchen und Frauchen scheinen keine Angst zu haben, da muss ich doch dann auch mal schauen… Aber gaaaanz vorsichtig 😉

Ui, das war wieder ein Erlebnis…

Nach dem letzten Fressen war ich nochmal unten und dann hab ich erstmal über eine Stunden geschlafen. Dann sind wir wieder runter und ich hab direkt unten hingepinkelt. Herrchen ist fast ausgeflippt vor Freude, was hat der nur immer wenn ich hier draußen mein Geschäft verrichte? Naja, das krieg ich schon noch raus, wartet’s nur ab!

Kommentar verfassen