Archiv für den Monat: Dezember 2008

Tagebuch #9

Sooo es ist mal wieder einiges passiert.

Heute beim Gassi gehen haben wir eine impulsive Hündin samt Frauchen getroffen, mit der hab ich erstmal ein bisschen gespielt. Und prompt kam noch ein älterer Rüde mit älterem Herrchen dazu: jetzt gings ab 🙂 Und als wäre das nicht genug gewesen kamen direkt noch zwei andere Hunde samt Frauchen um die Ecke. Da war die Rasselbande komplett, das war mal wieder ein Spaß.

Dann gabs heute Mittag mal wieder Knochen *jammjamm* Beim letzten Stück war ich aber ein bisschen zu stürmisch, da musste ich doch glatt würgen und das ganze Ding kam wieder zum vorschein… Frauchen hat geschaut als wäre ihr das Herz in die Hose gerutscht, keine Ahnung wieso… 😉

Tjaaa, sonst war nicht viel Aufregendes, ich hab hier und da Herrchen ein bisschen geärgert und immer mal wieder ausgetestet was ich alles darf oder nicht darf und wie weit ich bei manchen Sachen gehen kann…

Tagebuch #8

Sorry,

Herrchen hatte gestern keine Zeit was zu schreiben.

Heute war vielleicht wieder was geboten. Herrchen und ich wollten doch nur kurz runter in den Hof, aber nix da! Erst kam Emma angerannt und als wir dann schon eine Weile gespielt hatten kamen natürlich auch noch Sina und Luna in den Hof. Da war die Party perfekt; 4 Hunde im Hof und ab geht die Post 🙂

Naja später sind wir dann mal wieder Auto gefahren, ich hab natürlich wieder gepennt… Was will ich denn auch im Auto wach sein? Da passiert ja eh nix. Am Zielort angekommen gings dann erstmal über einen laaaangen Weg… Am Ende waren wir am Rhein angekommen. So viel Wasser auf einmal hatte ich noch nie gesehen, das war vielleicht cool! Im warsten Sinne des Wortes! Es war seeeeehr kalt. Auf dem Rückweg hat mich Herrchen auch hochgenommen und in seine Arme „eingewickelt“. Der Wind war sooooooo kalt, gefühlte -15 Grad oder so… Hammer!

Tagebuch #7

Soooooo,

heute hab ich super ausgeschlafen bis 9 Uhr 🙂 Dann sind wir runter und ich hab „beide Geschäfte gemacht“. Herrchen ist mal wieder fast ausgerastet, scheint wohl echt gut zu sein, wenn ich draußen mache…

Danach sind wir eine groooooße Runde gegangen. Zusammen mit Frauchen’s Mama und Skip. Nach dieser Wanderung war ich erstmal so geschafft, dass ich sofort in meiner Box geschlafen habe. Ich hab gar nicht mitgekriegt, dass wir zu Frauchen’s Papa gefahren sind, damit Herrchen und Frauchen dort zu Mittag essen können. Nachdem ich dann dort ausgeschlafen hatte hab ich Spielsachen geschenkt bekommen und wir haben ganz viele Fotos gemacht.

Später am Nachmittag haben wir dann noch Herrchen’s Oma besucht, die waren vielleicht dort alle lustig. Haben alle mit mir gespielt, bis ich müde war 😀

Tagebuch #6

Heute ist wieder viel passiert… Erstmal hab ich geschlafen bis um 5 und dann nochmal bis um halb 9… So langsam find ich lange-schlafen voll cool 😀

Um 13 Uhr gings dann mal wieder ab ins Auto. Wie immer hab ich mich sofort schlafen gelegt, mir doch Wurst wo’s hin geht… 😉 Und wo ging es hin? Nach Blumberg, erstmal auf ne große Wiese. Da kam dann plötzlich eine Frau (Kathi’s Mutter) mit nem großen Irischen Terrier. Herrchen und Frauchen haben die wohl gekannt… Kann also nichts schlimmes sein. Der Große hat sich dann erstmal auf den Boden gelegt und mich angestarrt. Das hab ich auch gemacht. Keiner hat sich so richtig als erster getraut auf den anderen zuzustürmen. Aber irgendwann bin ich dann doch mal ganz vorsichtig hin. Wir haben uns dann auch gleich super verstanden und ich bin ihm überall hin hinterher gerannt; was ihm wohl dann irgendwann nicht mehr so gepasst hat…

Dann gings in ein Haus in dem ich vorher noch nie war. Der Große war anscheinend hier zuhause… Alle haben mich ganz herzlich begrüßt. Nachdem ich mich dann dort etwas beruhigt hatte hab ich erstmal wieder ne Runde geschlafen… Um dann später den geeigneten Moment abzuwarten, in dem Skip (der Große 😉 ) von seinem Hundefell aufgestanden ist. Das hab ich mir dann sofort unter den Nagel gerissen und er hatte da nichts mehr zu suchen, ALLES MEINS 😀 Ich hatte dann noch viel Spaß mit Skip und allen Anwesenden.

So jetzt bin ich aber kaputt und schlaf… (hoffentlich bis morgen früh 😉 )…

Tagebuch #5

Heute war vielleicht was geboten! Nach dem Aufstehen sind Herrchen und Frauchen mit mir in die Stadt gegangen. Da waren (für meine bisherigen Erlebnisse) sooooo viele Leute, das war vielleicht aufregend; da waren kleine, große, junge, alte Leute, alles dabei… Auch einen sehr großen Artgenossen habe ich getroffen. Vor den ganz großen hab ich aber noch ein bisschen Respekt, die sind mir noch nicht so ganz geheuer. Da hab ich mich doch lieber mal zwischen Herrchen’s Beinen versteckt.

Dann war Herrchen ne Weile weg und als er wieder kam sind wir ab ins Auto, das kannte ich ja schon, deshalb hab ich auch gar nicht gewinselt. Aber gespannt war ich wo es hin geht. Und wo ging es hin? Auf eine riiiesige Wiese zwischen Wollmatingen und Reichenau. Da durfte ich frei laufen und hatte ganz viel Spaß. Herrchen und Frauchen haben dort auch ganz viel mit mir gespielt, das war ein Spaß! Und plötzlich hat es geklappert. Erst ganz leise, dann immer lauter. Da muss ich doch mal kurz nachschauen… *WOAH* Was ist DAS denn bitte? Ein RIIIIIESEN Tier… Herrchen hat gesagt es sei ein „Pferd“ (und zwar ein wirklich großes 😉 ). Die liebe Halterin, die das Pferd geführt hat, hat mir sogar erlaubt mal, auf Herrchen Arm natürlich, zu schnüffeln. Höchst interessant, aber doch seeeehr groß…

Tagebuch #4

Heute als ich draußen war hat Herrchen mit mir mit einem Stöckchen gespielt, das hat vielleicht Spaß gemacht!… Dann aber kam eine Frau vorbei die war sooooo interessant, da musste ich einfach hinterher 😉

Später gabs dann einen fleischigen Knochen zum fressen. Kochen find ich soooo lecker 😀 Ich hab dann auch in der ganzen Wohnung nach nen Platz gesucht, wo ich den restlichen Knochen vergraben kann, ohne Erfolg… 🙁 Bis Herrchen mich dann nochmal auf mein Körbchen aufmerksam gemacht hat, da hat das wunderbar funktioniert 🙂

Nach dem nächsten Gassi-Gehen hab ich dann im Hof nochmal Emma, meine neue Freundin, getroffen. Das war ein Spaß, die kann vielleicht schnell rennen, da komm ich noch nicht hinterher. Dafür kann ich aber um so besser raufen 🙂

Tagebuch #3

So, heute hab ich mal ein bisschen länger geschlafen, halb7! 🙂
Frauchen ist gleich mit mir runter und hab „groß“ und „klein“ gemacht, die hättet ihr mal sehen sollen… Ich dachte jetzt macht sie gleich nen Purzelbaum, so hat sie sich gefreut. Ich glaub die Beiden freuen sich immer nur wenn ich draußen mein Geschäft erledige *klick mach*

Irgendwie hab ich immer das Bedürfnis mit meiner rechten Hinterpfote zu kratzen. Egal ob ich mich hinterm Ohr kratze, am Bauch, einfach nur in der Luft (sieht echt witzig aus) oder Herrchen…

Heute Mittag haben mich Herrchen und Frauchen genau in die Mitte der Wiese gesetzt und haben plötzlich die Leine losgemacht. Das war ein Gefühl! Ganz frei auf der Wieso herumtollen, einfach cool 😀 Da mach ich auch schon gleich 10 Mal lieber als mit der blöden Leine… Aber damit ich es Herrchen und Frauchen nicht zu einfach mache, trink ich heute besonders viel und mach ganz oft in die Wohnung, das wird ein Spaß… Nur die Beiden scheinen bei dem Spaß nicht mitzuspielen… 🙁

Tagebuch #2

So, es ist 6 Uhr, jetzt muss ich doch mal so langsam aufstehen *radau mach*

Frauchen ging gleich mit mir runter. Meine neue Freundin Emma habe ich dort wieder getroffen 🙂

Dann gab’s Fressen, irgendein Gemüse-Frucht-Brei *igitt* Da hab ich doch gleich mal die Hälfte stehen lassen…

Zum Mittag gabs dann allerdings wieder Blättermagen *jamm jamm lecker* Ich hab mal wieder einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt, innerhalb von 10 Sekunden war der Napf sauber geleckt 🙂

So, nach dem Fressen waren wir wieder unten. Ales wie immer, doch plötzlich: *wuff wuff* was hör ich da? Bellen! Zwei Nachbarshunde kommen in den Hof, die habe ich vorher noch nie gesehen. Der eine ist mir ganz sympatisch, der ist nicht so groß, doch der zweite, der ist ja mindestens 50 Meter (!!!) hoch! Jetzt hat mein letztes Stündchen geschlafen *quieck* Hm… der macht mir ja gar nichts… Eigentlich ist er ja ganz lieb… Und Herrchen hat auch keine Anzeichen von Angst, also ist es wohl OK. Dann mal los! Wettrennen im Hof 🙂

So, das war aufregend. Jetzt brauch ich erstmal ne Pause… Doch was passiert jetzt denn schon wieder? Hier hat man ja nie seine Ruhe! Ein komisches schwarzes Tier (Staubsauger) mit einem sehr langen Rüssel kommt aus dem Schrank. Es hat auch einen sehr langen Schwanz, den steckt Frauchen in ein Loch in der Wand? Was zur Hölle soll das denn? Und dann beginnt es zu leben, es faucht ohne Pause. Aber Herrchen und Frauchen scheinen keine Angst zu haben, da muss ich doch dann auch mal schauen… Aber gaaaanz vorsichtig 😉

Ui, das war wieder ein Erlebnis…

Nach dem letzten Fressen war ich nochmal unten und dann hab ich erstmal über eine Stunden geschlafen. Dann sind wir wieder runter und ich hab direkt unten hingepinkelt. Herrchen ist fast ausgeflippt vor Freude, was hat der nur immer wenn ich hier draußen mein Geschäft verrichte? Naja, das krieg ich schon noch raus, wartet’s nur ab!

Tagebuch #1

So, der erste Eintrag in meinem Tagebuch.

Heute kamen Martin und Kathi mal wieder zu Besuch, doch irgendwas war heute anders… Die beiden waren schon sehr früh da und haben mich, als sie gegangen sind, mit ins auto genommen. Die ersten 10 Minuten war ich noch ein bisschen quängelich, aber dann dachte ich mir: was solls, ich penn einfach mal ne Runde. Nach weiteren 2 Stunden Schlaf bin ich aufgewacht und wir waren plötzlich ganz wo anders. Herrchen und Frauchen haben dauernd irgendwas von „Konstanz“ gesagt, was das wohl sein mag…

Kaum aus dem Auto, laufen wir schon über eine Wiese, Frauchen und Herrchen wollen irgendwas von mir, ich versteh aber nicht was… Nach einigen Minuten gehen wir endlich weiter…

Naja, wir gingen hoch in eine Wohnung, hier war ich vorher noch nie. Da muss ich doch erstmal wie ein Wirbelwind alles erkunden. So aufgeregt war ich noch nie! Und so dringend musste ich auch noch nie pinkeln, also nix wie los! Huch! „Nein“, was ist los? Frauchen trägt mich schnell runter in den Hof. Irgendwie gefällt es mir aber hier gar nicht, ich will schnell wieder hoch, hier tu ich doch nicht pinkeln!

So es gab Futter, *jamm jamm* Frauchen und Herrchen gehen schon wieder mit mir runter… Schöner Spaziergang, gibt viel zu sehen… Aber was wollen die immer von mir? Ich soll irgendwas machen, aber was?…

Naja, als wir endlich wieder in der Wohnung sind kann ich endlich mein Geschäft verrichten, wurde ja auch mal Zeit! Lange hätt ich’s nicht mehr halten können…

Jetzt ruh ich mich erstmal ne Weile aus… Herrchen sitzt an seinem Schreibtisch und macht irgendwas an einem leuchtenden Gerät…